Rahmenbedingungen die helfen

rahmenbedingungen-fuer-pflege-altenpflegeWas viele Menschen nicht wissen ist die Tatsache, dass die häusliche Altenpflege durchaus eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherungen ist.

Doch entscheiden die Rahmenbedingungen der einzelnen Versicherungsgesellschaften darüber, welcher Pflegeaufwand genehmigt wird und für welche Kosten Ihre Familie aufkommen muss.

Nicht jeder Senior ist dazu berechtigt, eine häusliche Pflege zu erhalten und sich über die Bewilligung der Beantragung bei der Krankenversicherung freuen zu können.

Grundlegende Faktoren für häusliche Pflege am Lebensabend

In Deutschland ist das Pflegesystem in verschiedene Pflegestufen unterteilt. Je nachdem, welche Pflegestufe Sie vom Arzt und dem Prüfer der Krankenversicherung genehmigt bekommen, erhalten Sie die bewilligten Leistungen und können sich für eine Betreuung zu Hause entscheiden. Seit dem 1.1.2014 sind neue Richtlinien definiert und beschäftigen sich mit der Anerkennung von Pflegepersonal, den Verfahren zur Verordnung und Genehmigung, sowie mit dem Umfang der Kostenübernahme zur häuslichen Pflege. Weiter sind Verhandlungen auf der Agenda, die sich mit arbeitserleichternden Gerätschaften und Hilfsmitteln rund um die häusliche Pflege beschäftigen.

Die Abrechnung der häuslichen Pflege von Senioren wird als Sachleistung vorgenommen, für die Sie sich als Antragsteller an Fristen und zeitliche Einschränkungen halten müssen. Die Genehmigung einer häuslichen Pflege können Sie beantragen, nachdem Ihnen Ihr behandelnder Arzt eine Pflegebedürftigkeit bescheinigt und somit den Weg zur Beantragung bei der Krankenkasse geebnet hat.

Mehr Transparenz in der häuslichen Pflege für Senioren

Die Rahmenbedingungen waren in der Vergangenheit wenig transparent. Für Sie als Senior oder als Familienangehöriger war es kaum möglich, eine Relevanz der Leistungen der Krankenkasse zu den persönlichen Vorstellungen zu erkennen. Mit den neuen Rahmenempfehlungen für die häusliche Alten- und Krankenpflege wurde eine Richtlinie geschaffen, die über die einheitliche Versorgungsleistung von Krankenkassen entscheidet und so mehr Verständlichkeit für Betroffene und deren Angehörige bringt.

Ob ein Senior die häusliche Pflege in Form der Grundpflege, bei der Ernährung, der Einnahme von Medikamenten oder auch beim Einkauf erhält, lässt sich anhand der neuen Rahmenbedingungen erkennen. Die Rahmenbedingungen informieren über Ihre Berechtigung zur Inanspruchnahme der Dienstleistung, sowie über die Anforderungen an Pflegekräfte.

Bild von INTVGene via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.