Pflege zu Hause oder im Heim?

Mit zunehmendem Alter fällt es vielen Senioren schwer allein zurechtzukommen. Erkrankungen wie ein Schlaganfall, Herzprobleme oder Bewegungseinschränkungen durch Hüft- und Gelenkleiden können das Alleinleben schwierig gestalten. Eine zunehmende Anzahl von Senioren leidet außerdem unter Demenz. Ganz besonders in diesem Fall ist eine Rundum-Betreuung über 24 Stunden angezeigt.

Heim oder Pflege zu Hause, was ist richtig?

Die Entscheidung in ein Pflegeheim zu gehen fällt nicht immer leicht. Angehörige sind häufig mit der Betreuung von Mutter, Vater oder Großmutter überfordert. Nicht allein, weil viele Frauen heute berufstätig sind und nicht genügend Zeit haben, um sich um ein pflegebedürftiges Familienmitglied zu kümmern, sondern auch weil die Pflege unter Umständen auch sehr komplex sein kann und nicht immer ohne entsprechende Fachkenntnisse durchgeführt werden kann. Medikamente und Spritzen verabreichen, Hilfsmittel anlegen, Sonden und Katheter kontrollieren, all das sind Tätigkeiten, die viel Erfahrung erfordern.

Wer sich für die Altenpflege daheim entscheidet, muss oft einen großen Teil seines eigenen Lebens aufgeben. Sich 24 Stunden um jemanden zu kümmern, kann sehr schnell zu einem Burn Out führen. Viele Angehörige entscheiden sich nach langer Zeit trotzdem dazu Ihre Mutter, den Vater oder die Großeltern in ein Heim zu geben. Häufig fühlen sich Angehörige, nachdem sie sich lange um jemand gekümmert haben erschöpft und am Ende ihrer physischen und mentalen Kräfte haben aber dennoch ein schlechtes Gewissen, wenn sie die Pflege nun in fremde Hände legen.

Hilfe suchen und bekommen

Damit es erst gar nicht zu einem Burn Out oder einer Situation kommt, in der Angehörige überfordert sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Beratungsstellen bei Diakonie, Caritas, AWO usw. bieten Hilfen und Rat für pflegende Angehörige an und auch eine Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige kann hilfreich sein.

Hier haben alle ein offenes Ohr für die täglichen Probleme im Alltag.

Bild: stockunlimited / Patient. / ID 1793747

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.